Stellen sie hier eine

unverbindliche Anfrage:


 

Rückholz stellt sich vor

Der Logenplatz an den Alpen

SchwaltenweiherRückholz ist ein Ort im Allgäu mit rund 900 Einwohnern. 
Idyllisch gelegene Seen und Weiher laden zum Baden und Angeln ein. Die sanfte Hügellandschaft und das gewaltige Alpen- panorama, prägen das Landschaftsbild.

Man pflegt Tradition und Gastfreundschaft. Erleben Sie es ein paar Kilometer abseits der großen Tourismusorte zu wohnen und genießen Sie es den Trubel der hektischen Welt zurückzulassen. Gerade das macht unser ländliches Dorf so interessant.

Für Singles, Familien, Senioren, Aktivurlauber... - für alle Erholungssuchende.

 

 

 

Pfarrkirche RückholzBesondere Sehenswürdigkeiten in Rückholz sind die Pfarrkirche St. Georg und die Mariengrotte.

Der "Kirchbichl" ist im Winter Treffpunkt für alle Rodelfans - mitten im Ort.
Ein großer Kinderspielplatz bietet jede Menge Spielmöglichkeiten für die kleinen Gäste.
Die etwas größeren finden am Sportplatz etliche Möglichkeiten sich auszutoben, wie z. B. einen Fußball-, Basketball- oder Hockeyplatz.

Über Ihre Verpflegung brauchen Sie sich auch keine Sorgen machen. In der Ortsmitte gibt es eine Bäckerei mit einem kleinen Lebensmittelgeschäft.
Hier können Sie sich immer mit frischen Brötchen, Brot und was sonst noch dazugehört versorgen.

In Rückholz wird auch ein hervorragender Allgäuer Käse hergestellt. Eine kleine Hofkäserei verkauft selbst hergestellten Käse. Die Genossenschaftsmolkerei vertreibt ebenfalls sehr schmackhaften Käse. Hier gibt es auch Butter, Sahne und sonst so einiges aus Milch.

EisplatzEine besondere Attraktion im Winter ist dann auch noch der "Eislaufplatz" - eine knöcheltiefe Wasserfläche die im Winter bei Minusgraden schnell gefriert und gefahrlos betreten werden kann. Er wird dann schnell zum Treffpunkt von Jung und Alt.

Die Rückholzer Geschichte reicht weit zurück. Im Mittelalter gehörte Rückholz zum Besitz des Klosters St. Mang in Füssen. Aus dieser Zeit stammen auch die Pfarrkirche St. Georg, der dazugehörige Pfarrhof und die Mariengrotte. Die insgesamt 7 Weiher auf Rückholzer Gemeindegrund stammen auch aus dieser Zeit. Waren sie ja auch der Garant dafür, dass die Klosterbrüder nicht auf ihren Fisch verzichten mussten. Davon zeugt beispielsweise heute noch der Weiler mit dem Namen "Fischhaus".

Der größte See in Rückholz ist der Schwaltenweiher. Diesen ließ Kaiser Maximilian im 16. Jahrhundert anlegen. Auch er wusste damals schon den Reiz des Allgäus zu schätzen, welches bis heute nichts seiner Anziehungskraft verloren hat.